Allgemeinchirurgie

Akuter Arterienverschluss

Einen großen Schwerpunkt sehen wir in unserer Abteilung in der Behandlung des akuten Arterienverschlusses. Bei einem akuten Arterienverschluss kommt es zu einer Minderdurchblutung (Ischämie) einerExtremität. Das vom Verschluss betroffene Gewebe wird nicht mehr oder nur noch unzulänglich mit Sauerstoff und anderen wichtigen Nährstoffen versorgt. Die Symptome des akuten Verschlusses sind charakteristisch: Schmerz, Erblassen/Blaufärbung sowie Erkalten der betroffenen Hautpartien, Pulsverlust, Gefühlsstörungen, Bewegungsunfähigkeit und Kreislaufversagen. Verursacht werden Arterienverschlüsse meistens durch im Herzen entstandene Blutgerinnsel oder lokale Thrombosen, welche auf Grund einer Arteriosklerose entstehen können. Um einen Extremitätenerhalt zu sichern, ist eine möglichst schnelle Therapie zwingend erforderlich.

Behandlung:

Die Behandlung richtet sich nach dem Stadium und Zeitpunkt des Verschlusses. Abhängig vom klinischen Umfang und der Lokalisation des Verschlusses, kann neben der medikamentösen Auflösung des Verschlusses auch die Öffnung des Gefäßes durch verschiedene Katheterverfahren erfolgen. Hierfür stehen uns verschiedene Spezialinstrumente zur Verfügung. Die offene Operation eines akuten Gefäßverschlusses ist ebenfalls eine Option (Embol- oder Thrombektomie), ggfs. mit Bypassanlage oder verschiedenen Ausschälplastiken der Schlagadern.

zurück