Die Artemed Gruppe

Wollte man das Credo der Artemed Gruppe in einem Satz zusammenfassen, hieße es wohl: "Wir machen Sie gesund - mit höchster medizinischer Kompetenz und in einer Atmosphäre mit Wohlfühlcharakter." Zur Artemed Gruppe gehören heute zehn Krankenhäuser mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Weiter betreibt die Artemed fünf Seniorenzentren und eine Stiftung.

Krankenhaus Tabea im Hamburg Journal

TV-Team besucht Blankeneser Klinik und zeigt wie individuell die Patienten in den spezialisierten Zentren behandelt werden. Hier sehen Sie den Beitrag.

Ganze Meldung

"Eile ist der Feind der Qualität"

Nach einer umfangreichen Sanierung hat sich das Tabea zur größten Fachklinik für Venenmedizin in Hamburg entwickelt und gehört heute zum Artemed Klinikverbund.

Ganze Meldung

"Ich bin immer da, wo Bewegung ist"

„In den letzten vierzig Jahren habe ich meine Arbeit immer unter höchsten Ansprüchen ausgeübt, habe tausende Menschen gesehen und sie mit stets wachsender Erfahrung behandelt – dass ich jetzt in die Klinik Lilienthal wechsele ist für mich nur der nächst logische Schluss“, sagt Professor Joseph Braun bei einem seiner ersten Besuche in der Moorhauser Landstraße. Nicht so neu wie die Wirkungsstätte ist allerdings sein Team, denn das kennt der Experte schon ganz genau.

Ganze Meldung

"Kompetent und entschlossen"

Die Artemed Klinikgruppe hat zum 01. Juli 2016 die Trägerschaft des Heilig-Geist Hospitals Bensheim übernommen. Gemeinsam mit den Mitarbeitern möchten Geschäftsführer Dr. Benjamin Behar und sein Team dem Traditionshaus nun zu neuer Blüte verhelfen. Grundpfeiler hierfür bilden eine hochqualitative Grund- und Regelversorgung sowie der Auf- und Ausbau spezialisierter Fachabteilungen.

Ganze Meldung

Kempen: Ausgezeichnete Spezialisten für künstliche Gelenke

Ob Schulter-, Hüftgelenkersatz oder Knieendoprothese: Mit über 400.000 Operationen pro Jahr kommt künstlichen Gelenken in deutschen Kliniken eine hohe Bedeutung zu. Patientensicherheit und Versorgungsqualität haben dabei oberste Priorität. Mit dem Zertifikat „EndoProthetikZentrum“ stellt die Abteilung für Unfall- und orthopädische Chirurgie am Muskuloskeletalen Zentrum in Kempen jetzt ihre Bedeutung als Endoprothetik-Zentrum in Kempen und der Region offiziell unter Beweis.

Ganze Meldung

Klinik Lilienthal: Ausgezeichnete Spezialisten für künstliche Gelenke

Die EndoCert-Initiative bescheinigt der Klinik Lilienthal höchste Qualität beim Gelenkersatz. Ob Schulter-, Hüftgelenkersatz oder Knieendoprothese: Mit über 400.000 Operationen pro Jahr kommt künstlichen Gelenken in deutschen Kliniken eine hohe Bedeutung zu. Patientensicherheit und Versorgungsqualität haben dabei oberste Priorität. Mit dem Zertifikat „EndoProthetikZentrum“ stellt die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie der Klinik Lilienthal jetzt seine Bedeutung auch offiziell unter Beweis.

Ganze Meldung

Patienten geben Eifelklinik St. Brigida Bestnoten

In der Eifelklinik in Simmerath fühlen sich die Patienten besonders gut aufgehoben. Das belegt abermals die Versichertenbefragung durch AOK, BARMER GEK und Weisse Liste. 92 Prozent der hier behandelten würden das Haus weiterempfehlen.

Ganze Meldung

Dr. Bertram Regenbrecht ist neuer Chefarzt in der Klinik Lilienthal

Ab sofort wird die Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie der Klinik Lilienthal von einer Dreierspitze geführt: Dr. Bertram Regenbrecht, Experte für Gelenk- und Fußchirurgie, verstärkt seit 01. April 2016 das Chefarztteam von Dr. Jan Leugering und Ingmar Bock-Lührsen.

Ganze Meldung

Krankenhaus Tabea 2016 erneut als „TOP nationales Krankenhaus“ ausgezeichnet

Die renommierte chirurgische Spezialklinik wird von der Focus-Klinikliste 2016 erneut als ausgewählte TOP-Klinik für Orthopädie und Endoprothetik benannt und zählt damit in diesem Bereich zu den besten Krankenhäusern in ganz Deutschland.

Ganze Meldung

Eifelklinik St. Brigida: Ausgezeichnete Spezialisten für künstliche Gelenke

Ob Schulter-, Hüftgelenkersatz oder Knieendoprothese: Mit über 400.000 Operationen pro Jahr kommt künstlichen Gelenken in deutschen Kliniken eine hohe Bedeutung zu. Patientensicherheit und Versorgungsqualität haben dabei oberste Priorität. Mit dem Zertifikat „EndoProthetikZentrum“ stellt das Zentrum für orthopädische Chirurgie der Eifelklinik St. Brigida jetzt seine Bedeutung als größtes Endoprothetik-Zentrum in der gesamten Städteregion Aachen auch offiziell unter Beweis.

Ganze Meldung

Hospital in Kempen ist "Alterstraumazentrum"

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) hat das Hospital zum Heiligen Geist als „Alterstrauma-Zentrum“ ausgezeichnet. Damit weist das Krankenhaus nach, dass die typischen Sturz-Verletzungen bei Senioren optimal versorgt werden.

Zum Artikel im ExtraTipp

Neuer Chefarzt in der Klinik Lilienthal

Er gilt als erfahrener Wirbelsäulenoperateur: Seit Montag arbeitet Ulrich Meister als neuer Chefarzt in der Klinik Lilienthal, die seit einem Jahr zur Artemed-Gruppe gehört. Der neue Mann kommt aus Cuxhaven, vom Seehospital in Sahlenburg. Ihn reizt die Aufgabe, ein Wirbelsäulenzentrum zu schaffen.

Ganze Meldung

Weg von Kosten – hin zu Qualität

Ein schneller und erfolgreicher Heilungsprozess – er ist es, auf den ein Patient bei einem Krankenhausaufenthalt hofft. Um dieser Hoffnung gerecht zu werden, stützen sich die Artemed Kliniken seit jeher auf zwei große Säulen: hochqualitative Medizin und maximale menschliche Zuwendung. Dass ein Krankenhaus auch in Zeiten knapper finanzieller Ressourcen und einem engen vom Gesetzgeber vorgegebenen Spielraum hervorragende Leistungen erbringen kann, ist längst kein Geheimnis mehr. In der Artemed Gruppe wird deshalb ein Umfeld geschaffen, in dem der Fokus auf der optimalen Betreuung der Patienten und nicht auf politisch vorgegebenen Kostensenkungszielen liegt.

Ganze Meldung

Artemed-Klinik kann gebaut werden

Nach einem mühsam gefundenen Konsens ist "die Kuh jetzt vom Eis", so Bürgermeister Sontheim. Nach langen Diskussionen und  Verhandlungen kann im April 2016 der Bau der neuen Artemed-Klinik beginnen - ein gutes Jahr später als geplant.

Ganze Meldung

Lilienthal: Notfallendoskopie rettet 41-jährigem Familienvater das Leben

Als der Patient mit schweren Entzündungen im gesamten Bauchraum ins Krankenhaus kam, wurde sein Fall aus chirurgischer Sicht zunächst als nicht operabel eingeschätzt. Doch Dr. Martin Reuther, Chefarzt der Inneren Medizin, hatte eine innovative Idee, die dem schwerkranken Mann am Ende das Leben gerettet hat. Das Video, mit dem der endoskopische Eingriff präsentiert wurde, ist auf dem diesjährigen Kongress Viszeralmedizin 2015 mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden.

Ganze Meldung

Chefarzt der Eifelklinik erhält Preis für Venen-Studie

Für die Publikation der RELACS-Studie zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Dermatochirurgie Dr. med. Knuth Rass mit dem 1. Preis aus: Krampfadern sind ein chronisches Krankheitsbild. Besonders tückisch ist ihr Rezidivrisiko: Trotz Operation können sie immer wieder auftreten. Über die Wirksamkeit der zwei gängigen Operationstechniken sowie deren langfristigen Erfolg hat Dr. med. Knuth Rass, Chefarzt des Zentrums für Venen und Haut der Eifelklinik in Simmerath gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor der Capio Mosel-Eifel-Klinik Dr. med. Norbert Frings jetzt eine Vergleichsstudie veröffentlicht. Die Experten kommen zu dem Schluss, dass die klassische Stripping-OP langfristig zu besseren Ergebnissen für die Patienten führt als die Lasertherapie.

Ganze Meldung

Lilienthal: Von der Krampfader bis zum Hautkrebs

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie ist das Abbild unserer Lebenserfahrungen und schützt uns vor Umwelteinflüssen. Knapp unter der Haut liegen erste Venen und Gefäße. Wenn mit ihnen etwas nicht stimmt, ist es oft durch die Haut hindurch sichtbar. Blaue Verästelungen oder hervortretende Adern sind beispielsweise Warnsignale, die auf eine Venenerkrankung hinweisen und ernst genommen werden sollten. Aber auch Veränderungen der Haut selbst, z. B. schnell wachsende Muttermale, sollten von einem Experten abgeklärt werden. In der Klinik Lilienthal gibt es ab sofort renommierte Spezialisten, die das gesamte Spektrum der Venen- und Hauterkrankungen behandeln können.

Ganze Meldung