Presseartikel und Pressemeldungen

Aktuelles

Suchtpotential im Internet

Chefarzt PD Dr. Bert te Wildt zu Gast bei "Aspekte"

Wo beginnt eigentlich Internetabhängigkeit? Wie kann therapeutisch, aber auch präventiv damit umgegangen werden? Und wo können auch Unternehmen einen Beitrag leisten? Dr. Bert te Wildt, Chefarzt der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen, klärt wichtige Fragen im ZDF-Format "Aspekte".
 

 

Keine Angst vor der Narkose!

Neue Post

Eine Umfrage der TK ergab kürzlich, dass vielen Patienten die Narkose mehr Angst bereitet als die OP selbst. Dr. Stork, Chefärztlicher Leiter der Abteilung Anästhesie im Tabea, erklärt, weshalb diese Sorge heutzutage weitestgehend unbegründet ist.

Ganze Meldung

Unter Hochspannung

Quelle: Stern Ausgabe 07/2018

Ein Mann leidet seit Jahrzehnten unter Rückenschmerzen. Die Aufnahmen seiner Wirbelsäule wirken unspektakulär. Bis auf zwei winzige Details - Dr. Möller-Karnick berichtet im "Stern".

Lesen Sie mehr

 

"Inneres Korsett" begradigt die Wirbelsäule

Wirbelsäulen-versteifende Operationen bei schwerer Skoliose können mit einer neuen Operationsmethode vermieden werden. Vertebral Body Tethering (to tether, engl.: anbinden) wird die Op-Methode international bezeichnet. "Wir implantieren eine Art inneres Korsett, an dem sich die Wirbelsäule wieder aufrichtet", sagt Privatdozent Dr. Per Trobisch von der Eifelklinik St. Brigida in Simmerath bei Aachen.
Artikel in der ÄrzteZeitung

 

"Zigarette und Smartphone haben gewisse Parallelen"

Quelle: Brigitte Ausgabe 02/2018

Chefarzt PD Dr. Bert te Wildt behandelt internetabhängige Menschen, meist Computerspieler oder Cybersexsüchtige.
Im Interview spricht er über eine dritte Risikogruppe: Frauen, die intensiv soziale Medien nutzen.

Lesen Sie mehr