3dvisionmunich – Forschung am Chirurgischen Klinikum München Süd

Aneurysma der Bauchschlagader in 3D gedruckt am CKMS
3D-Druck eines Aneurysmas der Bauchschlagader

In kaum einem anderen Gebiet gab es in den vergangenen 100 Jahren eine so rasante  Entwicklung als in der Medizin. Die Radiologie, die nicht lange nach der Entdeckung der Röntgenstrahlung durch Wilhelm Conrad Röntgen im Jahre 1895 etabliert wurde, erfuhr im Jahre 1968 durch die Erfindung der Computertomographie einen raschen Auftrieb. Damit war es nun möglich, den menschlichen Körper in feinen Schichten abzubilden, um krankhafte Veränderungen detaillierter darstellen und früher erkennen zu können. Dieser Auftrieb wurde im Jahre 1981 durch die Einführung der Magnetresonanztomographie weiter verstärkt, denn es war nun möglich, Weichteilgewebe mit höchstem Kontrast mit elektromagnetischen Wellen - also ohne Strahlenexposition - darzustellen. Auf dem Gebiet der Chirurgie kam der erste Operationsroboter im Jahre 1983 zum Einsatz. Seitdem wird unermüdlich an der Entwicklung immer leistungsfähigerer Operationsroboter gearbeitet, die den Chirurgen unter anderem bei der Überwindung der Einschränkungen der minimalinvasiven Chirurgie helfen sollen.

Auch am Chirurgischen Klinikum München Süd teilt man die Überzeugung, dass man stetig an der Entwicklung moderner Methoden und Arbeitsweisen arbeiten muss, um den Patienten die bestmögliche Versorgung anbieten zu können – nicht nur heute, sondern auch in der Zukunft.

Aus diesem Grund wurde im Juni 2018 die Arbeitsgruppe 3dvisionmunich ins Leben gerufen: Unter Leitung von Dr. med. Heinz Röttinger (Ärztlicher Direktor und Chefarzt Endoprothetik), Prof. Dr. med. Thomas Mussack (Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Dr. med. Amir Bigdeli (Leitender Oberarzt Diagnostische und Interventionelle Radiologie) wird hier unter anderem an dem klinischen Einsatz der 3D-Bildgebung in Diagnostik und präoperativer Planung geforscht.

Mit Hilfe eines extra hierfür angeschafften 3D-Druckers werden auf der Grundlage der präoperativen Planungsuntersuchung nun zusätzlich anatomische Modelle erstellt, um den Nutzen der dreidimensionalen Darstellung bei der präoperativen Planung zu evaluieren.

Team

Dr. med. Heinz Röttinger, Chefarzt Endoprothetik, Chirurgisches Klinikum München Süd

Dr. Heinz Röttinger

Ärztlicher Direktor und Chefarzt Endoprothetik
Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Spezielle orthopädische Chirurgie, Chirotherapie, Physikalische Therapie 

Fax:
+49 (0) 89 72440-400

Prof. Dr. med. Thomas Mussack, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie, Chirurgisches Klinikum München Süd

Prof. Dr. Thomas Mussack

Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie
Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Fax:
+49 (0) 89 72440-435

Dr. Amir H. Bigdeli, Leitender Oberarzt Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Chirurgisches Klinikum München Süd

Dr. Amir H. Bigdeli
Leitender Oberarzt Diagnostische und Interventionelle Radiologie
Facharzt für Radiologie
Fax:
+49 (0) 89 72440-403